Primark Herbst/Winter 2013/14 - Lookbook

12:41

Bei PRIMARK steht der Herbst 2013 ganz im Zeichen der Kontraste: maskulin vs. feminin, Luxus vs. Grunge. Dazu kommt ein Abstecher in die Welt des Retro-Style mit den entsprechenden Schnitten und Silhouetten, sorgfältig ausbalanciert mit dem hochaktuellen Trend zu Sportswear und einem zunehmend populären Hauch von Punk-Inspiration.





Hemden im Schottenkaro-Look, Lederimiat mit Nieten, Netzstrümpfe, Tartanröcke und Bikerjacken sorgen für eine Mixtur aus Lässigkeit und Rebellentum. Sie sind der textile Ausdruck vom ‘Highland Grunge’: ein Trend, der Elemente von Punk, Rock und Heavy Metal nutzt, um dem Geist des bekannten Glamrocks zu neuen Höhenflügen zu verhelfen. PRIMARK kombiniert Bomberjacken mit Flanell-Dekor und Lederimitateinsatz in Übergrößen, mit Slogan-bedruckten T-Shirts. Gerippte Boyfriend Jeans sind das Nonplusultra in diesem ebenso entspannten wie frechen Style. Auch Stickware spielt eine zentrale Rolle in dieser PRIMARK Kollektion  – getragen in langen, schlauchartigen und sehr bequemen Shapes. Perfekt spiegelt sich der Trend in den Jumpern von PRIMARK wider: Rot mit Leoparden-Print bringt das neue Selbstbewusstsein auf den modischen Punkt.
 
Der sportlich-luxuriöse Trend gibt sich zum Herbst hin eine dunklere Schattierung. Eines der Herzstücke dieses Styles: nietenbesetzt, abgesteppt und begleitet von floralen Mustern und Schmuckelementen. Das ist ein urbaner Style mit einem völlig neuen Glitzer-Faktor. Stilettos und auffällige Halsketten werten die Sweat Tops und luxuriös anmutenden Joggers im Leder-Look zusätzlich auf.
Das metallische Finish an der Strickware verleiht den Kleidungsstücken eine Anmutung extremer Widerstandsfähigkeit, die als ein besonders reizvoller Gegensatz zu den ansonsten eher filigran gehaltenen Stücken steht. Ausgestellte Reißverschlüsse und pyramidenförmige Nieten lassen feminine Skater Skirts und enganliegende Jacken besonders tough aussehen.
 
Eine ganz besondere Geschichte erzählen die Silhouetten der neuen Kollektion. Maskuline Schnitte vermischen sich mit sanften, Pink- und warmen Grautönen und erschaffen so eine ganz eigene romantische Welt für die kommende Saison. Androgyne Hosen harmonieren perfekt mit Blusen in gedämpften Farbnuancen. Weiche, verzierte Strickmuster betonen den femininen Charakter und sorgen für Ausgleich gegenüber den eher maskulinen Schnitten. Die Mäntel der Saison sind mit ihren niedrigen Schulterlinien einschmeichelnden Silhouetten, Knöpfen und Verzierungselementen so einfach wie möglich gehalten.

Mein Fazit: Die Herbst/Winterkollektion sieht für mich wirklich gelungen aus. Und ich werde mir die pinke Bikerjacke und das Karo-Kleid dann doch genauer anschauen. Auch werden wohl 2013/14 schwarze Bikerboots ihren Weg in meinen Schuhschrank finden.

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Die Bikerjacke sieht wirklich toll aus! :)

    AntwortenLöschen
  2. Die Pinke Jacke ist der Hammer, aber bist du dir sicher, dass das Zeug in den Primark kommt? Habe dort nämlich nochnie schöne Sachen gesehen :D Beziehungsweise Sachen mit Qualität.
    Übrigens finde ich es schrecklich das der Grunge jetzt in ist. War man früher etwas besonderes mit diesem Stil läuft jetzt jeder so rum, da musste ich doch glatt noch einen drauf setzen, damit ich nicht als die Masse durchgehe :D

    AntwortenLöschen
  3. Ich wurde gerade in der Stadt bei Primark auch mal wieder fündig :)
    bin auch schon gespannt auf die Kollektion, die Bikerjacke werde ich mir auch auf jeden Fall nochmal genauer anschauen :)
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen

Babyonlinedress

Über mich

Mein Bild
30+. Glücklich. Modeverrückt. Büchernarr. Teilzeit-Stubenhocker. Musik- und Kinojunkie. Liebt Reisen und gutes Essen.