Die Sache mit der Größe

05:30

Schon seit längerem ist mir der unaufhaltsame Trend von Onlineshops aufgefallen, einfach mal ein normales Model in Plus Size Abteilungen hinzustellen und uns so zu suggerieren, dass Plus Size eigentlich normal ist, aber das ist es nicht. Jedenfalls ist einer Twitterin vorgestern abend aufgefallen wie dieser Plan jetzt auch vom unser-aller-Lieblings-Schweden in die Tat umgesetzt wird.



Wieso macht man sowas? Ich meine, wir sind jahrelang damit gut gefahren, dass man auch die etwas dickeren Frauen (und zwar nicht die, die ein paar kleine Problemzonen haben und 1kg am Bauch abspecken wollten) in den Katalogen für die passenden Abteilung abgelichtet haben. Und jetzt müssen wir uns schon normale 38er-Models anschauen, die für uns in den Plus Size Abteilungen Modell stehen. Was soll uns so suggeriert werden? Dass wir nur schlank schön sind. Und nicht mit ein paar Kilo mehr auf den Rippen. 

Ich habe, dank Twitter und Instagram, soviele tolle Plus Size Bloggerinnen kennengelernt und möchte diese auch nicht mehr missen, denn sie geben mir soviel Mut und Inspiration. Und ja, ich bin eine 42/44-Kandidatin, die sich leider viel zu oft nur in Jeans und Shirt und Sneakers auf die Straße traut. Ich hatte irgendwie nur in Berlin etwas mehr "Arsch in der Hose" und habe mich auch mal im knallroten Kleidchen rausgetraut. Und ich habe mich trotzdem wie ein Provinzmädchen gefühlt. 

 

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Also mittlerweile hab ich echt den Eindruck das Deutschland in der Hinsicht ein Problem hat! Als ich jetzt nämlich in Miami war, sah das schon ein wenig anders aus. Da wird nicht den spindeldürren Mädels hinterher geguckt, sondern denen, die auch was zu zeigen haben! Natürlich gibt es auch dort den Trend zu Size 0, aber den machen eben nicht alle mit. Hier hingegen hab ich den Eindruck, dass das wirklich von allen gewollt ist und wer nicht mitmacht, muss sehen wo er bleibt. Sehr schade, da ich der Meinung bin, dass wir nicht alle gleich aussehen können und sollten. Die Welt schon ganz schön langweilig..

    AntwortenLöschen
  2. Oh man, wie blöd.
    Ich denke die Deutsche Gesellschaft versucht mit allen Mitteln Mädels superdürr zu machen.
    Traurig, denn auch wenn man mehr auf den Rippen hat, ist man wunderschön. <3
    Nicht die Größe der Kleidung zählt, sonder die Größe deines Herzens.

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es sehr erschreckend, dass den armen kleinen Mädels heut zu Tage so ein furchtbares Bild vermittelt wird. Wenn DIE schon "dick" sein soll, was sind denn dann die Teenager Mädchen, die eh seelisch einen Knacks wegen der doofen Hormone haben und völlig verunsichert sind? Wo soll das bitte hinführen??

    Traurig! Einfach nur traurig :(

    LG Frau Wundertoll

    AntwortenLöschen
  4. das pünktchen oberteil von gina tricot ist toll <3
    Bei mir läuft gerade eine Blogvorstellung, Link ist in meiner Sidebar.
    www.lebeberlin.net

    AntwortenLöschen
  5. Finde ich seltsam - gerade bei der Swimwear habe ich bei H&M erst Models mit etwas kurvigerer Figur und unretouchiertem Bauch gesehen, fand ich sehr angenehm. Daher verwundert mich das im Katalog mal wieder.

    Schade eigentlich, dass es so ist. (Und ja, ich bin auch eine 42/44-Kandidatin und wie du so schön sagst: kleidungstechnisch ein Provinzmädchen.)


    LG, Evi

    AntwortenLöschen

Babyonlinedress

Über mich

Mein Bild
30+. Glücklich. Modeverrückt. Büchernarr. Teilzeit-Stubenhocker. Musik- und Kinojunkie. Liebt Reisen und gutes Essen.