22. September 2013

dm beauty camp 2013

Ich war gestern auf dem "DM Beauty Camp 2013" im Düsseldorfer Melia Hotel und habe sehr sehr viel Input bekommen und tolle andere Blogger/Youtuber und Nicht-Blogger kennengelernt.

Aber mal zum Anfang.
Losgefahren bin ich gestern morgen um 07:16 Uhr von meinem Heimatbahnhof, danach musste ich dann in Hagen (Westfalen) umsteigen und schon war der Supergau da. Polizeieinsatz im Zug. Wir hatten 30 Minuten Verspätung und ich hatte schon wirklich Bammel, ob ich die Mädels am U-Bahnhof noch treffen würde. Und puh, ich habs dann doch noch geschafft. Leider habe ich vergessen, wie die beiden blonden Bloggerinnen hießen, vielleicht könnten die sich doch bei mir melden, dann kann ich sie in meine "Blogliste" unterhalb des Beitrages einfügen.
Kennengelernt habe ich Marie von MarysPhoenix. Zusammen mit ihr und einer lieben Nicht-Bloggerin habe ich den Tag verbracht.

Als wir am Hotel angekommen waren, mussten wir uns erst mal registrieren und bekamen das wohl beste Schlüsselband der Welt mit einem Kärtchen mit unserem und einem integrierten USB-Stick. Hihi, und das lässt mein Informatikerherz höher schlagen.


Danach gingen wir hoch zu den Seminarräumen und den Markenräumen und ich erkannte sofort andere Blogger. Und zu aller erst war das Frühstücksbuffet von ganz großem Interesse. Vor allem weil ich nicht gefrühstückt hatte.

Es gab Bagels, Muffins, Obstsalat, kleine Desserts und gefüllte Croissants, die mich an Belgien erinnert haben.

Toll fand ich auch die Teebar.
Zu allererst möchte ich euch den Alverde-Markenraum vorstellen.
In 2 Regalen wurden alle Produkte, die bei Alverde im Sortiment sind aufgestellt.


Und ich habe ENDLICH mein altes Waschgel wieder gefunden. Wahrscheinlich war ich sonst immer zu blind.

Auch gab es ein paar Give-aways (Shampoo, Buttons, Schokokäfer, Salbeibonbons und Schlüsselanhänger)
Und natürlich der Traum einer jeden Frau: ein Alverde-Aufsteller.
Danach gings zu P2.
Endlich konnte man sich mal alles anschauen, was P2 zu bieten hat. Auch alle Lacke, denn grundsätzlich sind ja welche ausverkauft.

Auch hier wieder der Mädchentraum.
 Da es ja kein eigentliches Beautyevent war, sondern ein Barcamp wurden auch die Sessions abgesprochen und es gab eine kleine Vorstellungsrunde, die sehr witzig war. Während der ersten Recht-Session habe ich mir lieber die Haare machen lassen, da ich 99,9% der Themen schon während meiner IT-Ausbildung in allen Variationen durchgenommen habe.
Das war der Session-Plan.

Und das war ein Vorher-Bild.

Und jetzt habe ich endlich mal Locken und Volumen.


Und dann gings zum "Futter-fassen". Dazu durften wir ans Buffet ins Restaurant des Hotels gehen. Und ich war wirklich geflasht, was man für ein Buffet aufgefahren hatte. So was kenne ich sonst nur von Hochzeiten oder Geburtstagen. (Vielleicht bin ich auch etwas zu jungfräulich mit dem Food-Thema umgegangen.)

Mein Vorspeisenteller
Besonders die veganen Tortellinis fand ich lecker.

Der Kaloriensupergau, aber es war lecker.
Danach gings dann in zwei Sessions. Einmal "Do's und Don't's im Blogdesign", welche von Hannah von ApocaLipstick und Florian Niethammer (Geschäftsführer Design bei Weitclick) gehalten wurde, und ich bekam soviel Input zum Thema Design und Fonts und Content. Und anschließend gab es eine kleine Austauschrunde zum Thema Beauty und Makeup, welches von einer "Nicht-Bloggerin" organisiert wurde und ich habe wirklich gemerkt, dass ich recht stiefmütterlich oder besser gesagt, ein recht normales Beauty-Kaufverhalten habe.

Es gab auch noch Kaffee und Kuchen, aber leider haben wir die Macarons verpasst und ich habe ein Eis gegessen.

Zu guter Letzt gab es noch eine Session von Simone Wössner zum Thema "Verpackungsdesign und Trends" und ich empfand die Session als eine der besten auf dem ganzen Camp, wenn nicht 2 Bloggerinnen, die vor mir saßen die ganze Zeit getuschelt haben (DAS WAR WIRKLICH NERVIG). Besonders interessant fand ich das Thema Zukunftsforschung.

Zum Abschluss des Campes gab es noch mal eine große Feedback-Runde. Und danach ging es auch schon nach Hause, aber am Ausgang des Hotels gab es für alle Teilnehmerinnen noch Goodiebags. Ich habe meinen auf der ganzen Rückfahrt wie meinen Augapfel gehütet. 

Ich möchte mich wirklich bei dm für diesen wundervollen Tag bedanken, außerdem bin ich froh endlich mal einige Bloggerinnen persönlich kennengelernt zu haben. Und ich hoffe, dass man so ein Treffen entweder so oder in einer anderen Form wiederholen kann. Vielleicht ein Bloggertreffen in Dortmund?

Kommentare:

  1. Schöner Bericht und tolle Bilder! Mir hat es auf dem Beauty Camp ja auch so gut gefallen. Wir haben uns da zwar gar nicht persönlich gesprochen, dafür waren insgesamt doch zu viele da. Aber ich bin die auf Deinem Foto links vor der p2 Theke ;-)

    Liebe Grüße
    Flausenfee

    AntwortenLöschen
  2. Es war ein toller Tag, toll finde ich an deinem Bericht wie detailliert du auf die einzelnen Räume eingegangen bist :)
    Alles Liebe
    Allie

    AntwortenLöschen
  3. Deine Haare sahen nachdem Styling echt wunderschön aus <3 und es war toll dich mal live zu sehen. Schade, dass wir nicht viel geredet haben. Ich hoffe wir sehen uns bald auf einem Event mal wieder :)

    AntwortenLöschen
  4. Toller Bericht! und deine Bilder sind klasse!

    Die Tasche von mit waqr von Hallhuber. Die habe ich vor einigen Monaten in Zweibrücken gekauft!

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöner Bericht und super Bilder. Mir hat es auf dem Beauty Camp sehr gut gefallen. Wir haben sogar mal kurz miteinander gesprochen ;).

    Liebe Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  6. Hey,
    welche Kamera benutzt du denn?

    AntwortenLöschen
  7. Du kamst mir auch sehr sympatisch rüber, hoffentlich ergibt sich das mal wieder und das wir auch mal zum quatschen kommen.

    AntwortenLöschen
  8. Ja, die Beauty-Runde war auch echt super und ich habe echt noch was lernen können! :-)

    Liebste Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen