11. Juli 2017

Lesestoff für den Sommerurlaub - 5 Bücher, die ihr unbedingt lesen müsst


Nächste Woche starten die Sommerferien in meinem Heimat-Bundesland NRW und passend zu den Sommerferien, in denen man 6 Wochen Zeit für Erholung und Urlaub hat, möchte ich euch 5 Bücher vorstellen, die es wert sind, sie in dieser Zeit gelesen zu haben. Vielleicht gefällt euch auch nur ein Titel. Natürlich habe ich auch meine persönliche Meinung zu dem Buch dazu geschrieben, vielleicht greift jemand darauf zurück und ich bin das Zünglein an der Waage, wenn es um deinen nächsten Büchereinkauf geht. 


Jessica Brockmole - Ein französischer Sommer
1911. Die junge Clare wird nach dem Tod ihres Vaters von Schottland nach Frankreich geschickt. Allein in der Fremd findet sie Trost bei Luc, dem Sohn ihrer Gastgeber. Gemeinsam erleben sie einen unvergesslichen Sommer - bis Clare erneut aus ihrer Welt gerissen wird. Jahre vergehen, bevor sie nach Frankreich zurückkehrt. Doch der Krieg hat Lucs Leben unwiderruflich verändert. Ist die Liebe jenes Sommer stark genug, um wieder zueinanderzufinden?
Für mich ist dieser wunderschön geschriebene Roman, der einen direkt in diese Zeit zurückversetzt, das perfekte Buch für den Sommer. Selbst wenn man nicht an den Strand fährt und nur auf dem eigenen Balkon/eigener Terasse urlaubt, ist es eine perfekte Sommerlektüre.
Hier meine Meinung zum Buch:
Ich habe den Roman "Ein französischer Sommer" von Jessica Brockmole schon im letzten Jahr gelesen, aber ich dachte, er passt besser in den Sommer als in den kühlen Winter.
Das Buch hat 411 Seiten, kostet 14,99€ und ist im Diana Verlag erschienen. Es ist unterteilt in 5 Kapitel von 1911 bis 1919 wird in jedem Kapitel ein Teil der gemeinsamen Geschichte zwischen Luc und Clare erzählt, die 1911 nach dem Tod ihres Vaters beginnt und 1919 endet.
Erst war ich sehr skeptisch gegenüber der Geschichte, weil ich bis dato lieber ein Thrillerleser war, und gar nicht mit romantischen Büchern klar kam. Ich dachte erst: 'Super, das wird wieder so ein Schnulzenroman.' Doch ich hatte mich getäuscht, denn dieses Buch zog mich wirklich schnell in den Bann und ich konnte es nicht beiseite legen, der Schreibstil von Jessica Brockmole ist sehr bildhaft und ich war direkt bereit dazu meinen eigenen Film hinter meinen Augen zu starten. Ich wüsste auch schon eine Starbesetzung für die alsbaldige Verfilmung. Wie das Cover schon zeigt, so stellte ich mir auch das Szenario des Buches vor. Das allerdings zwischenzeitlich des Krieges gedankt unterbrochen wurde. Der Briefwechsel der beiden Liebenden und der Einblick in beider Sichtweisen brachte mich dazu, das Buch auf einmal durchzulesen.




Peter Swanson - Die Gerechte

Eine Flughafenbar in London. Es ist Abend, und Ted Severson wartet auf seinen Rückflug nach Boston, als eine attraktive Frau sich neben ihn setzt. Kurz darauf vertraut er der geheimnisvollen Fremden an, dass seine Frau ihn betrogen hat. Mit ihrer Reaktion jedoch hat er nicht gerechnet: Sie bietet ihm Hilfe an – beim Mord an seiner Ehefrau. Ein Trick? Ein morbider Scherz? Oder ein finsteres Rachespiel, das nur ein böses Ende nehmen kann?
Diesen Thriller solltest du vielleicht nicht gerade auf deinem Langstreckenflug lesen, aber vielleicht am Strand oder auf deinem Balkon. Endlich mal wieder ein Thriller, der bei mir viel abverlangt hat, aber den ich wirklich empfehlen kann.
Meine Meinung:
Der Thriller "Die Gerechte" ist im Blanvalet Verlag erschienen und kostet 12,99€. Ich habe diesen Thriller an einem unwetterlastigen Abend angefangen, komischerweise kann ich mich immer daran erinnern, wann ich welches Buch begonnen habe, das scheint mein persönlicher Spleen zu sein.
Dieser Thriller ist sowas von böse, dass man schon gar nicht aus den Händen legen kann. Du denkst du hättest schon alles gelesen, damit hast du Unrecht. Dieses Buch wird garantiert auch dich einschüchtern.
Ich habe schon viele Thriller gelesen und manchmal denkt man, dass keiner das Rad neu erfinden kann, aber Peter Swanson hat mit "Die Gerechte" etwas geschafft, was nur wenige Schriftsteller hinkriegen. Die Beziehung zwischen Lily, der Frau mit einer krassen Vergangenheit und Ted, dem betrogenen Ehemann, lässt sich dank der Spannungsbögen ziemlich genau nach verfolgen. Leider gefiel mir der Twist zum Ende hin nicht so gut, aber dennoch ist dieses Buch wirklich lesenswert. 




Jens Lubbadeh - Unsterblich

Der Traum der Menschheit vom ewigen Leben ist Wirklichkeit geworden: Dank Virtual-Reality-Implantaten können die Menschen als perfekte Kopien für immer weiterleben. Auch Marlene Dietrich ist als Star wiederauferstanden und wird weltweit gefeiert – bis sie eines Tages spurlos verschwindet. Eigentlich unmöglich! Für den Versicherungsagenten Benjamin Kari wird aus der Suche nach ihrem digitalen Klon ein mörderisches Katz-und-Maus-Spiel.

Mit »Unsterblich« legt der Wissenschaftsjournalist Jens Lubbadeh einen Debütroman vor, der die Hybris unserer digitalisierten Gegenwartswelt schonungslos und packend entblößt.
Eine perfekte Sommerlektüre für alle, die Sciencefiction, Digitale Intelligenz und Zukunftsvisionen lieben.
Meine Meinung:
Der Roman "Unsterblich" ist im Heyne-Verlag erschienen und kostet 14,99€. Das Cover fand ich direkt sehr ansprechend. Der goldene Print auf weißem Grund sieht sehr edel aus, und das war ja genau das was Marlene Dietrich auch verkörperte. Der Klappentext erinnert mich im Grunde an einige Filme, die uns die nahe Zukunft vorspielen. Ich hatte schon Bilder vor meinem inneren Auge bevor ich auch nur eine Seite dieses Buches gelesen habe. Wie kann in dieser Zukunftsvision einfach eine neu auferstandene Ikone einfach verschwinden? Diese Frage stellt sich auch die Hauptfigur dieses Romans, Benjamin Kari, aus dessen Sicht wir den kompletten Roman lesen werden, und vertieft sich immer weiter in die Machenschaften, mit denen das Unternehmen Immortal, welches auch JFK und Michael Jackson wieder zum Leben erweckt hat. Eine Zukunft die nicht in allzu weite Ferne gerückt ist. Der Roman spielt im Jahr 2044. Also wären es noch 27 Jahre und wären wir dann wirklich so weit?

 


Jenny Downham - Obwohl es dir das Herz zerreisst
Jahrelang hat Caroline ihrer 17-jährigen Tochter Katie die Großmutter vorenthalten. Zu viele Verletzungen, zu viele böse Worte waren zwischen den beiden gefallen. Doch nun taucht die alte Dame unvermittelt wieder in ihrem Leben auf … und erinnert sich an fast nichts mehr: Mary leidet an Demenz. Was für Caroline einem Albtraum gleicht, weckt in Katie neue Hoffnung. Sie freundet sich mit ihrer Großmutter an und fügt in deren lichten Momenten wie bei einem Puzzlespiel ihre Familiengeschichte zusammen. Noch ahnt Katie nicht, was sie damit ins Rollen bringt. Es wird ein Sommer werden, der alles verändert.
Manchmal kaufe ich mir auch Kinder- und Jugendbücher, aber nicht weil ich wieder ein Kind bin, sondern weil ich solche Romane wirklich liebe und es gibt so manche Schätze, die wir Erwachsenen sonst nicht lesen würden. Ich empfehle diesen Roman wirklich ALLEN.


JP Delaney - The Girl Before
Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nicht allein bin. Manchmal glaube ich, dass dieses Haus mich beobachtet. Etwas muss hier geschehen sein. Etwas Schreckliches.

Nach einem Schicksalsschlag braucht Jane dringend einen Neuanfang. Daher überlegt sie nicht lange, als sie die Möglichkeit bekommt, in ein hochmodernes Haus in einem schicken Londoner Viertel einzuziehen. Sie kann ihr Glück kaum fassen, als sie dann auch noch den charismatischen Besitzer und Architekten des Hauses kennenlernt. Er scheint sich zu ihr hingezogen zu fühlen. Doch bald erfährt Jane, dass ihre Vormieterin im Haus verstarb – und ihr erschreckend ähnlich sah. Als sie versucht, der Wahrheit auf den Grund zu gehen, erlebt sie unwissentlich das Gleiche wie die Frau vor ihr: Sie lebt und liebt wie sie. Sie vertraut den gleichen Menschen. Und sie nähert sich der gleichen Gefahr.
Dieses Buch empfehle ich allen, die gerade in eine neue Wohnung gezogen sind, oder die gerade Umziehen und in den stressigen Zeiten doch noch einen kleinen Moment der Ruhe finden können.

Die beiden letzten Bücher habe ich selbst noch nicht gelesen, aber sobald ich sie gelesen habe (was seit dem Klinikaufenthalt etwas schwierig ist, weil ich nicht mehr Nächte durchlesen kann, da meine Medikamente mich nach einer kurzen Einwirkzeit schlafen lassen), werde ich euch hier oder auf Instagram davon berichten.