sinneswandel oder stilwandel

11:32

weder noch.
ich will in den nächsten 26 monaten nur versuchen wieder richtig gut auszusehen und nicht immer auszusehen, als ob ich chillen will. meine lieblingshose ist zwar eine schwarze skinny, die aber nach exzessivem tragen wirklich nach boyfriendpant oder chino (welche mir ja gar nicht stehen, aber ohne die es eigentlich nicht mehr im büro geht) aussehen. ich möchte zwar immernoch aussehen wie ich jetzt bin, allerdings seh ich wenn in den spiegel schaue, immer dieses unschuldige mädchen, was gar nicht nach dem aussieht, was sie eigentlich kann. ich kann ja MODE. aber irgendwie nicht für mich, mein wissen ist so groß und ich müsste es ja auch mal ausschöpfen.
man kann jetzt die diskussion entfachen, dass blogger gerne das wären, was sie im internet zu sein scheinen, aber manchmal fehlt einem ja auch die muse sich jeden tag aufzustylen, erst mal werde ich mich an die glättung meiner haare machen, denen habe ich ja in den letzten monaten keinerlei aufmerksamkeit geschenkt, weil ich irgendwie dachte, ich binde sie mir ja eh nur zum zopf. in den nächsten wochen und monaten werdet ihr vielleicht vom wandel der bloggerin, die hinter diesem blog steckt und zu ihrem blog steht, etwas mitbekommen. ich werde immer mal ein paar fotos hier posten. auch wenn das foto posten in letzter zeit ziemlich rar geworden ist. es ist bald sommer und dann wird es wieder mehr fotos geben, vielleicht mache ich heute bei meinem sonntäglichen sparziergang auch ein paar fotos, diese werde ich allerdings erst am nächsten wochenende hochladen. jaja, die doofe web n walk verbindung der telekom, irgendwie kann ich da keine bilder hochladen. noch nicht mal kopieren. es ist doof.

und auch wenn es jetzt wieder schwarz und dunkel wird. das sind meine traum-outfits für die nächsten 2 partyabende.


dieses outfit kann ich so komplett nachstylen, auch wenn mir jetzt noch die louboutin ballerinas mit den nieten fehlen.
vielleicht wird mein nächstes partyoutfit so aussehen.
und für ein dinner würde ich vielleicht dieses hier tragen.
ja, die stiefel sollen dazu gehören.



was jetzt noch unerlässlich ist (und wovor ich mich eigentlich immer etwas gedrückt habe), ist auf high heels laufen lernen. und das mit meinen 28 jahren. jaja, man kann ja auch noch mit 30 mit dem ballett anfangen, dann scheint auf high heels laufen ja einfach zu sein.
und dabei habe ich noch 2 paar hochhackige schuhe aus dem letzten jahr, die ich damals nur sporadisch getragen habe, eigentlich war ich immer die verfechterin von flachen schuhen wie ballerinas, chucks und flipflops. und ich weiß auch nicht, woher der sinneswandel kommt, vielleicht weil ich mir auch in high heels gefalle. jedenfalls in denen, die ich am donnerstag bei deichmann anprobiert habe.

und eigentlich suche ich immernoch pistol boots (aber da ich für die von ACNE kein geld habe, bräuchte ich ein günstigeres modell), und sie würden wahrscheinlich auch wunderbar zu meiner lieblingsskinny-jeans passen. diesem wandelbaren modell, welches auch mal je nach tagesform nach chino oder boyfriendshose aussieht.
ich persönlich finde ja diesen chino-trend sehr unschön. ich finde die hosen irgendwie sehr hässlich. und kann an ihnen nichts finden, aber wagt es nie in den heutigen tagen nach einer businesshose zu suchen, einer normalen schwarzen stoffhose. am ende läuft es eh auf einen rock hinaus, weil man im hosen-wirrwarr nichts findet und total frustriert zum starbucks geht und einen chai tea latte und einen double chocolate muffin ordert, danach ist es eh mit der chino-figur hinüber und den rock kann man wieder ausfüllen.

You Might Also Like

0 Kommentare

Babyonlinedress

Über mich

Mein Bild
30+. Glücklich. Modeverrückt. Büchernarr. Teilzeit-Stubenhocker. Musik- und Kinojunkie. Liebt Reisen und gutes Essen.