17. November 2016

Lesestoff: To Read im Dezember


Um meinen Stapel ungelesener Bücher (auch SUB genannt) abarbeiten zu können, werde ich mir jetzt jeden Monat eine Liste der Bücher zusammenstellen, die ich im folgenden Monat in Angriff nehmen werde. Falls nichts Anderes dazwischen kommt, aber mittlerweile weiß ich schon Monate im Voraus, welche Bücher ich, wann kaufen werde.
Aber es kommt immer noch vor, dass ich nicht allzu kopflastig Bücher kaufe. Wer geht denn schon mit einer Einkaufsliste in den Buchladen. Gut, dass sollte man vielleicht machen, damit man die Finanzen im Kopf hat. Aber ich nehme mir gerne Zeit im Buchladen meines Vertrauens und dann versacke ich einfach da. Ihr kennt das sicherlich. Andere brauchen 3 Stunden im H&M oder dm und ich brauche manchmal 3 Stunden im Buchladen und trotzdem mag ich auch dieses Fashion- und Beautyding. Bei mir hält es sich sicherlich nicht ganz die Waage, weil ich Bücher irgendwie interessanter finde, als Schuhe. Da haben sich in den letzten Jahren die Prioritäten auch etwas verschoben. Obwohl ich immer noch gerne Shoppen gehe, so richtig, mit schmerzenden Füßen und 2 Mahlzeiten dazwischen, aber ich nehme mir auch gerne ein paar Stunden im Buchladen. Oder Zuhause am Laptop. Da können es auch gut und gerne 2 Stunden oder mehr werden, wenn ich auf der Suche nach einem bestimmten Buch bin, mir allerdings wieder mal nur den Klappentext oder das Titelbild gemerkt habe und ja, dann wandern sicherlich auch einige andere Bücher, die so ähnlich klingen oder so ähnlich aussehen in den Warenkorb. 
Auch mit den großen Modezeitschriften ist es so ein Ding, früher habe ich sie sehr gerne gelesen, weil mich das Leben der Stars und deren Stil mehr interessiert hat, als mein eigenes Leben. Aber seit ein paar Monaten bin ich gar nicht mehr so im Starstyleding drin, ich habe mir letztens nach langer Zeit auch mal wieder eine Instyle gekauft, und seit wann haben die eine neue Chefredakteurin? Das ist an mir vorbeigegangen. Deshalb wende ich mich lieber wieder den Büchern zu und zeige euch meine To Read im Dezember.



Eowyn Ivey - Das Schneemädchen
Mabel und Jack sind kinderlos geblieben. In dem Wunsch, neu anzufangen, ziehen sie als Siedler nach Alaska. Doch das harte Leben in der Wildnis setzt ihnen zu. Mit dem ersten Schneefall überkommt die beiden ein verloren geglaubter Übermut, und sie bauen zusammen ein Kind aus Schnee. Tags darauf entdecken sie zum ersten Mal das feenhafte blonde Mädchen zwischen den Bäumen am Waldrand.
Eine hinreißen erzählte Geschichte über Einsamkeit und Lebensfreude, Liebe und Freundschaft, einen Kinderwunsch und dessen bittersüße Erfüllung.
Das Buch ist im Kindler-Verlag erschienen und umfasst 459 Seiten. Ich habe es als Mängelexemplar gekauft, daher weiß ich nicht mehr den ursprünglichen Preis.

Emma Cline - The Girls
Ein Roman wie ein dunkler Mahlstrom: die Geschichte einer jungen Frau, die bereit ist, bis zum Äußersten zu gehen, um endlich von der Welt wahrgenommen zu werden. Auf dem Höhepunkt der Hippiebewegung führen Einsamkeit und Verführung bis an den Rand eines mörderischen Kults.
Emma Clines Debüt ist die literarische Sensation aus Amerika - ein sinnlicher, verstörender Trip durch Kalifornien Ende der sechziger Jahre.
Der Roman ist im Hanser-Literaturverlag erschienen und umfasst 347 Seiten. Er kostet 22,00€ und ist gebunden.

Julia Heaberlin - Mädchentod
Kurz vor ihrem 17. Geburtstag wird Tessa Cartwright halb begraben auf einem Feld in Texas gefunden - inmitten menschlicher Gebeine, kaum am Leben und ohne jede Erinnerung an ihre Entführung. Als einzige Überlebende eines Serienkillers gelangt sie zu zweifelhaftem Ruhm. Ihr Peiniger wird schließlich gefasst... Fast zwei Jahrzehnte sind seitdem vergangen - doch plötzlich erhält Tessa verstörende Nachrichten. Nachrichten, die nur vom Täter kommen können. Sitzt ein Unschuldiger in Haft? Will der Mörder sein Werk vollenden? Tessa muss die Wahrheit finden - und schneller sein als der Killer.
Der Thriller ist im Goldmann-Verlag erschienen und umfasst 438 Seiten. Er kostet 9,99€ und ist ein TB.

Wer keine Chick-Lit liest, sollte jetzt weiterscrollen! 

Jessica Clare - Perfect Touch Ungestüm
Ein Kuss ist nur der Anfang... Marjorie Ivarsson fällt es nicht leicht, Männer kennenzulernen. Zum einen ist die schüchterne Blondine mit ihren 1,85 Meter größer als die meisten Menschen, zum anderen verbringt sie ihre Abende lieber damit, mit Rentnern Bingo zu spielen, anstatt auszugehen. Deshalb ist sie mit Mitte zwanzig auch noch immer Jungfrau. Doch mit ihrem ruhigen, eintönigen Leben ist es vorbei, als sie zu einer Hochzeit auf eine tropische Insel eingeladen wird - und dort den Milliardär Robert Cannon trifft, der ihr den Boden unter den Füßen wegzieht....(334 Seiten)
Jessica Clare - Perfect Touch Intensiv
Ein sexy Milliardär, eine misstrauische Therapeutin und jede Menge Katzen..
Edie King macht keinen Hehl daraus, dass ihr Katzen lieber sind als Menschen. Sie arbeitet leidenschaftlich gern als Katzentherapeutin, engagiert sich ehrenamtlich im Tierheim und adoptiert beinahe jede Katze, die ihr über den Weg läuft. Als der Milliardär Magnus Sullivan Zeit mit ihr verbringen will, findet er daher schnell etwas, dass ihre Aufmerksamkeit fesselt: eine Katze, die dringend professionelle Hilfe braucht. Allerdings sind sowohl das Tier als auch die Frau eigensinniger als erwartet....(334 Seiten)
Beide Bücher sind im Bastei-Lübbe-Verlag erschienen und kosten jeweils 10,00€. Beides sind TBs.

Audrey Carlan - Calendar Girl begehrt
Was als simpler Job begann, ist für Mia Saunders zur Reise ihres Lebens geworden. In Miami dreht sie ein Musikvideo mit Anton Santiago - Sex mit dem Gott des HipHop wäre perfekt, um alles zu vergessen. Doch plötzlich kann Mia die Dinge nicht mehr zulassen... Als sie im August in Texas die verschollene Schwester eines Ölbarons mimen soll und von dessen Familie warmherzig begrüßt wird, erkennt sie: Liebe kann schlimmer sein als jede Missachtung. Sie macht verwundbar. Im September kehrt Mia in ihre Heimat Las Vegas zurück, um für die Menschen zu kämpfen, die sie liebt.
Das Buch ist im Ullstein-Verlag erschienen, hat 395 Seiten und kostet 12,99€ im Handel. 

Wieso die Seitenzahlen? Weil ich mir vorgenommen habe, auch die Seiten zu zählen, die ich gelesen habe und nicht nur in Büchern. Obwohl man vielleicht auch die Liste als Ganzes sehen sollte. Insgesamt habe ich mir für Dezember 2016 sechs Bücher mit  2307 Seiten vorgenommen. Vielleicht wird es auch ein Buch mehr. Je nachdem wie ich Zeit finde. 
Vielleicht war für euch ein Buchtipp für den nächsten Monat mit dabei oder habt ihr schon das ein oder andere Buch gelesen, dann hinterlasst mir doch einen Kommentar. Ich freu mich darauf. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen