Something personal: Mein Leben in 7 Wochen

16:36



Es ist schon eine Weile her, dass ich einen Blogpost auf GenerationCouture bewusst geschrieben habe. Genauer gesagt über 8 Wochen. Das sind 2 Monate. Und genau in dieser Zeit habe ich mir eine Auszeit vom Alltag und vom Leben genommen. Ich möchte euch heute meine Geschichte und meine Sicht auf viele alltägliche Dinge zeigen. Es geht heute mal nicht um Beauty und um Mode, sondern um mich selbst und meine Gedanken. Wenn ihr schon den Blog lest, solltet ihr auch wissen, wer die Person dahinter ist.
Es ist mir nicht leicht gefallen, euch alle an meiner Geschichte teilhaben zu lassen und ich weiß, dass ich mich damit auch angreifbarer mache, wenn ich euch erzähle, was in 7 Wochen so alles passieren kann.

Um es kurz zu machen, ich war 7 Wochen in einer Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie und habe dort an meiner Genesung von meinen Depressionen und Borderline gearbeitet. Ich wurde dort auf neue Medikamente eingestellt, ich habe mir diese Auszeit genommen, weil ich in meinem Alltag mich so von der Depression überfordert gefühlt habe. Irgendwann hat die Depression alles übernommen und ich konnte den Alltag nicht mehr bewältigen.

7 Wochen ist es jetzt her. Ich bin seit einer Woche wieder Zuhause und ich versuche jetzt im Alltag wieder klar zu kommen. Aber immer noch liegt die Depression wie ein riesiger innerer Schweinehund über allem. Und auch wenn ich jetzt auf die richtigen Medikamente eingestellt bin, hab ich manchmal noch Phasen in denen es mir einfach zu viel wird und ich am liebsten nur im Bett liegen würde. Natürlich mit einem guten Buch oder per WhatsApp mit den besten Menschen verbunden, die man nur haben kann.
Meinen Blog habe ich in den Wochen wirklich beiseite gestellt, darauf und auf diverse Social-Media Kanäle habe ich keinen Wert gelegt, weil Social Media dir auch nicht hilft, wenn du am Boden bist. Da helfen dir nur echte Menschen. Ich habe gemerkt, dass mich das Bloggerdasein in den letzten Monaten wirklich überfordert hat, ich habe jetzt wieder mit neuer Energie daran gehe und meinen inneren Schweinehund überwinde und endlich wieder Struktur in mein Leben bringe. Struktur, die ich vorher nicht hatte, weil mir auch die Motivation fehlte, irgendetwas zu machen. Ich war auch nie in der Stimmung Bilder von neuen Dingen zu posten.

Ich freue mich, bald wieder für euch neue Produkte zu testen und euch meine Modetrends und Shoppingausbeuten zu zeigen.
Danke, dass ihr auch in meinen schweren Zeiten für mich da wart.
Eure Sofie von GenerationCouture

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Danke, dass du deine Erfahrungen mit uns teilst. Ich wünsche dir ganz viel Kraft um dich wieder in deinen Alltag einzufinden.

    AntwortenLöschen

Babyonlinedress

Über mich

Mein Bild
30+. Glücklich. Modeverrückt. Büchernarr. Teilzeit-Stubenhocker. Musik- und Kinojunkie. Liebt Reisen und gutes Essen.