1. April 2017

Bücherliebe: Griet Op de Beeck - Komm her und lass dich küssen

Dies ist die Geschichte von Mona, als Kind, als junge Frau, als Erwachsene. Eine Geschichte darüber, wie wir werden, wer wir sind. Über gebrochene Lebensläufe und die Suche nach dem Sinn. Über die Angst vor dem Starksein. Über den Mut, sich allem zum Trotz ins Leben zu stürzen. Und natürlich über die Liebe. Vor allem zu uns selbst.

Nach all den Thrillern und Krimis, die ich in letzter Zeit gelesen habe, ist dieser Entwicklungsroman eine willkommene Abwechselung. Und dieses Buch passte wie die Faust aufs Auge in meine derzeitige Situation.
Komm her und lass dich küssen ist ein Roman über das Leben, über seine Widrigkeiten, über Mona und die Männer, Mona und ihre Geschwister, Mona und ihre Eltern, übers Älterwerden, neue Wege einschlagen und über die nicht-rosa-rote-Brille.
Ich habe mehrere Male in der Vergangenheit versucht dieses Buch zu lesen, aber habe es immer wieder beiseite gelegt, weil ich mir solch einen "Stoff" für andere Zeiten aufheben wollte, jetzt war die Zeit gekommen und ich habe dieses Buch in einer sehr schweren Zeit gelesen. Ich habe mich komplett darin verloren. Würde man ihn verfilmen, dann wüsste ich auch welche Schauspieler Mona spielen könnten. 

Ich gebe dem Roman Komm her und lass dich küssen von Griet Op de Beeck, welcher monatelang auf den Bestsellerlisten in Flandern und den Niederlanden war, 3 von 5 Sternen

ISBN: 978-3-442-71443-8
Seiten 447
9,99€

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen