30. März 2016

Frühjahrstrends: Uhren & Schmuck


Wenn ich an die Trends im Jahr 2016 denke, denke ich auch an die zwei Trendfarben, die Pantone zu den Farben des Jahres gekürt hat, hier handelt es sich um ein rauchiges Himmelblau namens Serenity und ein leichtes Rosa namens Rosequartz und genau diese Farben kann man im Schmuck- und Accessoiresektor mit den vorhandenen Farben der beliebten Outfits kombinieren. Die Outfits müssen nicht immer stimmig in den Pastelltönen sein, beide Farben funktionieren genauso zu Jeans oder einem Outfit in All-Black.
Es muss ja auch nicht immer nur Schmuck mit einem Rosenquartz sein. Ich finde, dieser Farbton Rosequartz findet sich auch sehr gut in Rosegold wieder. Und Serenity könnte genauso gut ein helles Silber sein.
So habe ich im Onlineshop shop-juwelier.de einige Stücke zusammengesucht, die ich euch hier vorstellen möchte, vielleicht ist die eine oder andere von euch noch auf der Suche nach ihrem persönlichen IT-Piece des Frühjahrs.
Quelle: Shop-Juwelier.de

Zu jedem Outfit gibt es eine passende Uhr und es gibt auch eine Uhr für alle Outfits. Wenn man seinen Stil schon gefunden hat, dann wird es nicht so schwer fallen sich für eine Uhr zu entscheiden. Am liebsten würde ich alle viere nehmen. Das sind meine vier Lieblingsuhren.
Michael Kors geht bei Uhren und Taschen immer, also habe ich mich auch für diese Marke bei Uhren entschieden. Die erste Uhr (es handelt sich hierbei um das Modell MK6243 Layton) ist mir sofort durch sein wunderschönes Weltenbummler Design und natürlich durch das Bling-Bling aufgefallen.
Die zweite Uhr von Fossil (Modell ME3065) finde ich toll wegen der Transparenz und das man das Innere der Uhr sehen kann, außerdem finde ich die Farbzusammenstellung außergewöhnlich.
Die schwarze Uhr von Michael Kors (Modell MK3221 Slim Runway) ist irgendwie mein absoluter Liebling. Denn würde zu all meinen Outfits passen, ich bin derzeit doch lieber der Typ: schwarzes Shirt, schwarze Jeans und Boots. Aber für das Frühjahr bin ich noch auf der Suche nach einem buntgemusterten Mantel und da würde diese Uhr mich noch etwas erden und nicht allzu flippig aussehen. Obwohl man mit Mitte 30 bitte noch etwas ausgeflippt rumlaufen darf.
Die Skagen-Uhr (Modell SKW2151 Anita) ist mit einem Wort sehr gut umschrieben: Minimalismus. Sie passt zum derzeit angesagten Skandi-Style, der sich in der Mode und im Lifestyle weiterhin durchsetzt. Der Skandinavier an sich hat es gerne so leicht und nicht zu überzogen. 



Auch beim Schmuck habe ich euch ein paar meiner Favoriten ausgesucht, ich mag Schmuck in Bicolor und das sieht man spätestens seit unserer Hochzeit im letzten Jahr, denn unsere Eheringe bestehen auch aus Weiß- und Rosegold und ich liebe sie immer noch wie am ersten Tag.
Besonders die Creolen von Boccia würden perfekt zu meinem Ehering passen und damit die Schlichtheit und Eleganz dieses Trends auch unterstreichen. Für mich müssen es keine großen Creolen und kein großer Schmuck sein. Kein Mehr ist Mehr, sondern nur das was mir gefällt und was meinen Typ unterstreicht. Dafür kann es bei der Kleidung manchmal mehr Farbe sein, als alle Schattierungen von Schwarz, Grau und Weiß. Manchmal geht auch noch Dunkelblau und Petrolfarben. Aber vielleicht werde ich mich im Frühjahr/Sommer auch mal an die Farben des Jahres Serenity und Rosequartz trauen.

1 Kommentar:

  1. Ich liebe Uhren von Skagen - habe erst im Februar eine zum Geburtstag bekommen. Allerdings in Silber. Die Kette mit den Federn ist wirklich sehr hübsch.

    AntwortenLöschen