Bücherliebe: Jane Shemilt - Am Anfang war die Schuld

13:57

Jane Shemilt - Am Anfang war die Schuld
Ein fremder Mensch lebt in deinem Haus ... Es ist deine Tochter.

Der Roman, der im englischen Original "Daughter" heißt, spielt mit der Angst und der Unwissenheit, der die Familie nach dem plötzlichen Verschwinden der Tochter ausgesetzt ist.




Jenny Malcom ist sich sicher, alles im Griff zu haben. Ihren Job als Ärztin, ihre Rolle als Mutter von drei Teenagern und ihre Ehe. Alles läuft perfekt. Bis zu dem Abend, an dem ihre fünfzehnjährige Tochter nicht nach Hause kommt. Bange Stunden des Hoffens folgen, bis klar wird: Naomi ist spurlos verschwunden. Und plötzlich bricht Jennys perfekt organisierte Welt zusammen. Während die Ermittlungen der Polizei auf Hochtouren laufen, steht die Familie Malcom vor den Trümmern ihres Lebens. Und Jenny beginnt zu ahnen, dass sie ihre Tochter doch nicht so gut kannte, wie sie immer gedacht hat...

Mein Fazit:

Die Tochter spielt die Hauptrolle in der West Side Story im Schultheater, der Ehemann ist ein erfolgreicher Neurochirurg, der eine Sohn, ein kreativer Fotograf und der Andere eine Sportskanone. Die perfekte Vorzeigefamilie. Vollzeitberufstätige Mutter und nebenbei und Abends Hausfrau. Es könnte nicht besser laufen. Von einem zum anderen Moment wird dir klar, dass du nur an der Oberfläche kratzt, aber die Geheimnisse darunter verborgen bleiben und sie nach dieser Tragödie - du weißt nicht, ob dein geliebtes Kind noch lebt oder bereits tot - wieder an die Oberfläche gelangen.
Du brauchst Zeit für dich. Der Zusammenbruch ist nah, deine Ehe zerbricht, alles zerbricht. Du lernst mit der Ungewissheit und der Frage der Schuld zu leben. Aber je mehr Geheimnisse gelüftet werden, desto klarer wird für dich der Fall und du kannst wieder Hoffnung schöpfen.

Dieser Thriller hat mich durch seine Zeitsprünge und Ortswechsel zwischen Bristol (die Familie Malcom vor und kurz nach Naomis Verschwinden) und Dorset (nur Jenny alleine mit dem Hund Bertie im Cottage) in seinen Bann gezogen. Es beschreibt die Zeit der Angst und das Lüften aller Geheimnisse der Familie am Besten, wenn man einen Einblick in das Seelenleben und die Umgebung der Familie hat. Jenny kommt mit sich selbst ins Reine, als sie die Medizin hinter sich lässt und sich der Malerei und Kunst hingibt. Sie findet ein Ventil ihrer Angst Herr zu werden. Der Roman lässt uns einen Blick hinter die Kulissen der perfekten Familie erhaschen und man sieht, dass es nicht so perfekt ist wie der Schein trügt. Welche Sorgen muss sich eine Mutter machen, die nicht die Geheimnisse der Tochter kennt, die sie im Laufe dieses Romanes rausfindet.

Ich kann diesen Roman für verregnete Sommertage auf der Couch bei einem guten Glas und Kerzenschein empfehlen. Damit holt man sich die Atmosphäre, die dieses Buch verströmt direkt in sein Wohnzimmer.

Der Roman ist im Blanvalet Verlag erschienen und kostet 8,99€.
ISBN: 978-3-7341-0123-6


  
 

You Might Also Like

0 Kommentare

Babyonlinedress

Über mich

Mein Bild
30+. Glücklich. Modeverrückt. Büchernarr. Teilzeit-Stubenhocker. Musik- und Kinojunkie. Liebt Reisen und gutes Essen.