27. Juni 2016

Lieblingsprodukte von Garnier


Heute ist mal ein kleiner Sammelpost dran, denn ich möchte euch heute meine Lieblingsprodukte von Garnier vorstellen, die sich in den letzten Wochen und Monaten bei mir angesammelt haben.





Wahre Schätze Shampoo für Kinder*
Das erste Produkt in der Reihe ist das neue Wahre Schätze für Kinder - Mildes Shampoo 2 in 1 mit Aprikose & Baumwollblüte. Dieses Shampoo hat mich sehr schnell überzeugt, da ich nicht mehr als das Shampoo zum Haare waschen brauche. Nachdem ich vor der Benutzung des Shampoos auch mal gerne auf das Shampoo meines Mannes zurückgegriffen habe, weil mir manchmal mein “altes” Frauenshampoo zu reichhaltig war (und ich eigentlich dachte, dass ich - besonders in der Frühlingszeit - lieber etwas reichhaltigeres mit nährenden Ölen benutzen müsste), und meine Haare da durch immer etwas zu überpflegt und manchmal auch etwas ungepflegt bis fettig aussahen, musste ich das Garnier Wahre Schätze Shampoo direkt testen, da ich auch von den anderen Shampoos aus der Reihe positiv überrascht war. Das Garnier Wahre Schätze Shampoo für Kinder hat mit einmal shampoonieren die Haare gereinigt und gepflegt, so dass es für mich keiner Haarkur oder Spülung mehr bedurfte. Dadurch ist dieses Shampoo zu meinen absoluten Lieblingen geworden und all das auch ohne Silikone. Das Haar riecht fruchtig-frisch und man hat ein Frischegefühl.
Da dieses Shampoo für Kinderhaare konzipiert ist, ist es auch wichtig, eine einfache Anwendung und Pflegewirkung zu erzielen und dasvereint dieses Shampoo. Für mein - mittlerweile - kurzes Haar reicht ein haselnussgroßer Klecks Shampoo. Die Flasche benutze ich jetzt seit gut 2 Monaten. Vorher war ich ein Haarshampoo-Killer und musste fast jeden Monat eine neue Flasche in die Dusche stellen. Dieses Shampoo ist sehr ergiebig. Auch wenn es manchmal Tage bei mir gibt, an denen ich nochmals nachshampoonieren muss.







Mineral Pure Frische Blütensanftes Hautgefühl - 24h NonStop*
Es gab Zeiten (da nahm ich noch die Pille), da hätte jedes Deo bei mir kläglich versagt und ich habe wirklich nur auf Antitranspirante zurückgegriffen, aber dieses Deodorant ohne Aluminiumsalze hat mich wirklich sehr schnell, sehr positiv überrascht. Ob nun als Roller oder Spray, ich liebe dieses Deo wirklich sehr.
Bei mir darf ein Deo nicht nach Blumen oder Früchten riechen, sondern es muss “Frisch” riechen, wie frische Wäsche oder frischriechende Blumen. Es gibt Düfte, die liebt man mehr und manche die kann man gar nicht riechen. Und ich war froh, dass dieses Deo nicht nach Vanille riecht. Dieses natürliche Frischgefühl lässt die Haut atmen, aber dennoch fühlt man sich von dem Duft beschützt und geschützt.
Außerdem führt es nicht zu Hautirritationen, was ich früher sehr oft nach dem Benutzen von Antitranspiranten hatte - besonders nach dem Rasieren. Kein Brennen, nix mehr.
Es übersteht sogar lange Bahnfahrten oder lange Tage, ohne das ich zwischendurch noch einmal nachlegen muss. Und der Roller passt immer gut in die Handtasche, falls es doch mal zu einem Malheur kommt. Denn Vorsorge ist besser als Nachsorge.





Wahre Schätze mythische Olive - Spülung*
Und manchmal gibt es Tage, da machen die Haare was sie wollen und sind einfach nur strohig und stehen zu allen Seiten ab. Besonders in der Zeit als die Haare noch lang waren, war diese Spülung mein absolutes Lieblingsprodukt und auch wenn die Haare mittlerweile etwas kürzer sind, gibt es - besonders nach Besuchen im Schwimmbad - noch Tage an denen ich diese Spülung besonders liebe.
Denn durch das Chlor tritt dann derselbe Effekt ein wie durch Heizungsluft und lange Haare, sie werden einfach strohig und sehen nicht mehr gesund aus.
Das dazugehörige Shampoo habe ich während unseres Umzugs ins neue Haus Anfang des Jahres gerne genutzt, damals hatte sich der Stress auch auf den Haaren abgezeichnet und sie wurden stumpf und unschön. Doch dieses Shampoo hat die Haare mit der fehlenden Pflege und den Ölen versorgt. Somit hatte ich auch schöne Winterhaare.
Jetzt im Sommer brauche ich nur noch ganz selten die Spülung aber wenn dann auch nur einen kleinen Klecks für die gesamten Längen.





Ambre Solaire Sensitive Expert + Apres Sun
Das beste Apres Sun Produkt. Eigentlich habe ich es für die Flitterwochen im letzten Jahr gekauft, doch dieses Produkt hat meinen Mann und mich sofort überzeugt. Denn es kühlt und pflegt die Haut bei einem Sonnenbrand, der immer passieren kann, auch wenn man sich genug eincremt.
Es ist für uns ein Produkt, welches in keinem Urlaub fehlen darf und es hat sogar dieses Jahr schon seine Arbeit geleistet, auch wenn wir bisher nur die Sonne im eigenen Garten genossen haben.
Ich trage es nach dem Sonnenbad (egal ob Sonnenbrand oder nicht) großflächig wie eine Bodylotion auf. Es kühlt sofort. Und hilft übrigens auch bei Insektenstichen.
Preislich liegt die Garnier Ambre Solaire Sensitive Expert + bei ca. 5€. Ich kann es wirklich all denen empfehlen, die auch so eine Last mit allergischen Reaktionen auf verschiedenste Produkte haben, da ich selbst ein wenig darunter leide und leider nicht alle Apres-Sun Produkte vertrage. Dann fragt man sich immer im Nachhinein ob die Pusteln es wert sind, irgendein Produkt zu benutzen.

Und zu guter Letzt kommt noch ein absolutes Muss im Sommer und beim Freibadwetter für mich. 

Wahre Schätze Honig-Geheimnisse Tiefenpflege Maske*
Ihr kennt das sicherlich auch, nach einem langen Tag im Freibad oder am Meer sehen eure Haare nicht mehr wirklich gesund und gepflegt aus, und schreien förmlich nach einer Kur oder Maske und hier kommt dann “Der stärkende Reparierer” oder auch die Tiefenpflegemaske ins Spiel.
Ich greife mir einen walnussgroßen Klecks aus dem Töpfchen und verteile ihn - nach der normalen Haarwäsche - im gesamten nassen Haar und lasse die Maske dann 5 Minuten einwirken. In der Zeit kann ich dann auch andere Sachen machen. Danach wasche ich die Haare aus und habe sofort gepflegtes ausgehfeines Haar, welches ich nur noch normal frisieren muss. Manchmal hilft zusätzlich auch noch ein Haaröl nach. Oder aber auch, einfach mal die Haare lufttrocknen lassen.
Dieses Produkt ist mein Tipp für den Sommer und die Maske landet sicherlich auch im Koffer. Denn in gut 10 Tagen geht es für meinen Mann und mich in den wohlverdienten Urlaub. 

Die mit * gekennzeichneten Produkte wurden mir von Garnier kostenlos zur Verfügung gestellt.

21. Juni 2016

Buchtipp: Audrey Carlan - Calendar Girl - #EinJahrVollerLeidenschaft


Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar. Ihr Vater konnte seine Spielschulden nicht begleichen. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Escort-Girl buchen. Für 100.000 Dollar pro Monat - leicht verdientes Geld! Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals. Doch als sie ihrem ersten Kunden gegenüber steht, ist schnell klar: Zwischen ihr und Wes knistert es gewaltig. Vor den beiden liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Aber Mia darf sich nicht verlieben. Denn Wes ist nur Mr Januar....
Vor ein paar Wochen erreichte mich dieses wunderbare Buch, welches mir die nächsten Tage versüßen sollte. Für mich ist es ein richtiger Pageturner gewesen, ich konnte gar nicht abwarten, in welche Abenteuer sind die sympathische Protagonistin reinstürzen würde. Nachdem ich das Buch heute beendet habe, freue ich mich umso mehr auf die weiteren 3 Teile, die hoffentlich auch noch einen Weg in mein Bücherregal finden werden. Vorher kann ich euch aber die Seite http://www.einjahrvollerleidenschaft.de/ empfehlen, dort könnt ihr alles über Mia und ihre aufregenden Abenteuer erfahren.

Ich bin sehr offen an die Reihe Calendar Girl gegangen, zumal mir in letzter Zeit neben Krimis und Thrillern, dieses Genre sehr ans Herz gewachsen ist. Ich muss ja auch sagen, dass ich damals 50 Shades of Grey nach wenigen Seiten zur Seite legen musste und seitdem fast nur noch Thriller gelesen habe. Aber nachdem ich in den Wochen davor mich durch die Royal Reihe gelesen habe, bin ich wieder auf den Geschmack gekommen.


Da das Buch mich auch auf langen Zugreisen begleitet hat, kann ich es jedem nur als Urlaubslektüre empfehlen. Und es erscheint passend zur Sommerzeit am 27.06.2016, damit ihr auch einen heißen Sommer habt.


16. Juni 2016

Ein anderes Haargefühl - Sommerhaare

Vorgestern bei den Yupik Info Days in Hamburg (Artikel folgt) habe ich endlich ganz öffentlich und offiziell meine (Haar-)Bombe platzen lassen.

Nachdem ich noch Anfang des Jahres meine langen Haare voller Stolz getragen habe, obwohl sie mich irgendwann genervt haben, weil es mir auf Dauer zu pflegeintensiv war, habe ich endlich den Entschluss gefasst, dass eine Sommerfrisur her muss. Und da ich die Haare schon von Lang auf Mittel habe schneiden lassen, dachte ich, ich kann jetzt endlich die Haare so schneiden lassen, wie ich sie vor 5 Jahren schon hatte. Für den Sommer ist es mir einfach lieber, wenn ich die Haare nicht zu lang habe, obwohl viele den Entschluss nicht verstanden haben, weil lange Haare ja zu einer Frau dazugehören.

Ich war nie der Fan von großartigen Flechtfrisuren wahrscheinlich weil ich ohne dieses Frisurengen geboren wurde. Bei mir gab es immer nur 2 Varianten. Entweder zusammen zum Zopf gebunden oder offen. Manchmal auch mit Haarband und mit Hilfe von Haarstylisten gab es auch die Hochzeitsfrisur im letzten Jahr.

Das Bild entstand vor dem Yupik Event in Hamburg.
Die Haare haben auch endlich eine gleichmäßige Farbe (hier habe ich von Syoss eine Farbe "Sattes Kupfer" benutzt), außerdem habe ich meine Augenbrauen mit einem Augenbrauenpuder von Action nachgezogen. Für das AMU habe ich eine Palette von Essence aus der Bloggers Choice LE benutzt und auf den Lippen einen Lippenstift von Kiko in der Farbe 915.



9. Juni 2016

I need Culottes

Für mich sind Culottes der Hosentrend des Sommers und in meinem Kleiderschrank werden sie sehnlichst vermisst. Ich würde sie entweder mit weißen Sneakern oder mit kleinen Sandalen tragen oder auch mit Mid-Heel Pumps.
Daher bin ich seit Neustem auf dem Culottes-Trip und hoffe, dass ich noch vor meiner Reise nach Hamburg zu den Yupik Info Days in den hiesigen Shops ein schönes Paar klassisch schwarze Culottes finde. Die kann man auch anstelle der schwarzen Skinnyjeans tragen.

Culottes




Aber manchmal stellt sich auch die Frage, ob Plus Size Frauen Culottes tragen können ohne darin auszusehen, als würden wir zu einer Kunstgruppe gehen? Ich befürworte die Culottes, egal wie viel oder wenig man auf den Hüften hat und wenn man das Bein optisch durch einen hohen Schuh strecken kann, können wir es auch zu abendlichen Anlässen tragen.

Keine Graue Maus




6. Juni 2016

Vorschau: CATRICE It Pieces Herbst/Winter 2016

Wie immer gibt es bald auch wieder eine Sortimentsumstellung bei einer meiner Lieblingsmarke im Drogeriebereich und zwar bei: CATRICE.

Einen Vorgeschmack auf die neue Kollektion könnt ihr immer bei den It Pieces erhaschen, die es ab Juli 2016 in den Märkten zu kaufen gibt und die danach in das neue Standardsortiment übergehen

Daher wollte ich euch heute meine Favoriten zeigen, die ich unbedingt in ein paar Wochen mal genauer anschauen möchte.

Nicht gänzlich neu sind die Lidschatten aus der Prêt-à-Lumière Longlasting Eyeshadow Reihe. Einen ähnlichen Lidschatten bzw. die Verpackung gab es mal im Rahmen einer LE, aber dennoch bin ich für Lidschatten immer zu haben und liebe auch die von Catrice sehr. 
Hohe Farbintensität vereint mit federleichtem Tragegefühl. Die innovative und sehr cremige Pudertextur bietet mit nur einem Auftrag maximalen Colour Pay-off.
Diesen Lidschatten gibt es in 3 Nuancen (Champagner, Rosé und Graphit) - 3,99€

Auch sehr neugierig macht mich die Prêt-à-Volume Smokey Mascara. Ich hoffe ja immer, dass bei den Drogeriemarken eine Mascara dabei ist, die mir auch die Traumwimpern schenkt. Die Verpackung sieht schon mal sehr edel aus, und ich denke, dass ich mit dem Bürstchen auch zurecht kommen würde.
Volumen und Definition in rauchigem Schwarz: Die Faserbürste verspricht einen ausdrucksstarken Auftritt für die Wimpern. Die 18-stündige Haltbarkeit wurde von einem externen Institut bestätigt.
Es gibt die Mascara nur in Schwarz. - 4,49€

Neben Lidschatten hat es mir auch der Matt 6hr Lip Artist angetan. Ich stehe momentan auf matte Lippenfarben und hoffe, dass er leicht im Auftrag ist und sich nicht - wie auch so manche teure Marken - in den Lippenfalten absetzen. Bei mir muss das auch absolut Alltagstauglich sein. 
Intensive Deckkraft bei einem angenehm leichten Tragegefühl. Die Textur schenkt matte Lippe in Perfektion. Mit einem hellen sowie einem dunkleren Rosenholz-Ton und kräftigem Fuchsia werden matte Akzente gesetzt.
Dieser Lip Artist kostet 4,99€

Ein absolutes Highlight in dieser Kollektion wird für mich auch die Deluxe Glow Highlighter Palette mit drei verschiedenen Highlighter-Tönen sein.
Drei verschiedene Highlighter-Nuancen in den Tönen Champagner, Rosé und Bronze verleihen der Haut ein natürliches Strahlen. In dem extrem soften  Puder sind feine Schimmerpartikel enthalten, die bei Lichtreflektion für den ultimativen Glow sorgen.
Diese Palette ist für 4,49€ erhältlich.

Und zu guter Letzt kommt ein neuer Nagellack von Catrice in einem wunderschönen Beerenton. Ich mag Nägel in Beerentönen und das ist bei mir ganz Jahreszeitenunabhängig. Ich liebe auch die gewohnte Qualität der Nagellacke von Catrice.