28. Mai 2014

15 Dinge aus dem Alltag, auf die ich nicht mehr verzichten kann

Ich habe diesen Post/Tag gestern bei Charlotte gesehen und dachte, da das Wetter mir grad komplette Balken durch meine Outfitposts macht (die ich eigentlich für den Frühling/Sommer geplant hatte), zeige ich euch heute 15 Dinge aus dem Alltag, auf die ich nicht mehr verzichten kann/will. Und es ist so Einiges zusammengekommen.


Kroko, mein Yoohoo-Krokodil Er steht stellvertretend für die ganze Stofftiergang, die jede Nacht in meinem Bett schläft, mit mir Auto fährt und zusammen mit mir den Tag bestreitet. Aber meistens halten sich die Stofftiere im Hintergrund.

Sharon Bolton - Ihr Blut so rein Ich brauche immer ein gutes Buch, derzeit verschlinge ich grad diesen Thriller. Es geht um einen Kindermörder mit Renfield-Syndrom (klinischer Vampirismus), einen verdächtigen Vater, eine labile Polizistin und einen Jungen, der Dinge finden kann und das nächste Opfer sein könnte. Ich mag den Schreibstil von Mrs Bolton und habe auch schon den Vorgängerroman "Dead End" verschlungen. Ein gutes Buch kann einen über einen schlechten Tag retten.

Mein Handy, das Samsung Galaxy SIII. Es geht mir nicht darum immer online oder erreichbar zu sein, auf meinem Handy sind auch meine ganz persönlichen Lieblingsspiele wie 2048 oder Compulsive.

Wenn ich die absoluten Traumhaare haben will, was mit normalen Utensilien gar nicht funktioniert (jedenfalls bei mir), dann benutze ich meine Föhnbürste von Babyliss. Meine Brushing 1000. Diese Föhnbürste rotiert nämlich auch und ich kann somit vom Ansatz an bis in die Spitzen meine Haare stylen. Sie liegen damit viel besser und sind fluffiger und sehen nicht so sehr nach Helm aus.


Tassimo Jacobs Caffé Crema XL Gestern haben wir uns die Vivy von Tassimo gekauft, nachdem ich dank meiner alten Tassimo-Maschine einen elektrischen Schlag bekommen habe. Und die Vivy wird seit gestern Abend schon wieder richtig genutzt. Ich brauche jeden Morgen meinen Kaffee um einigermaßen wach zu werden und wenn das nicht gegeben ist, dann kann ich schon zum richtigen Morgenmuffel-Godzilla werden.

Shameless - Staffel 3 Meine derzeitige Lieblingsserie. Ich mag den saufenden Frank und seine gesamte Bagage. Sie sind mir ans Herz gewachsen. Sie sind u.a. ein Teil meiner Abendunterhaltung. Gute Serien sind wie gute Bücher.


So und jetzt kommen wir quasi zum Mädchenanteil dieses Postings.

Das Longchamp Coinpurse steht für all meine Longchamps und meine anderen Taschen. Das Coinpurse nutze ich für meine Lippenstifte, die ich unbedingt unterwegs brauche. Es ist mein kleines Beautycase, welches ich in jeder Tasche mit mir rumschleppe. Ich kann nie ohne eine Tasche aus dem Haus gehen. Ich kann einfach nicht mein Portemonnaie, Handy und Schlüssel einfach in meine Hosen- und Jackentaschen stopfen. Denn meistens habe ich noch mehr in meiner Handtasche. Wie zum Beispiel das Beautycase, Taschentücher, nen Jutebeutel, ein Buch usw. Und dann wundert man sich immer, warum die Tasche so schwer ist. 

Ich liebe Streifen. Daher trage ich fast jeden Tag eines meiner Streifenshirts. Meine Lieblingsmarken sind hier Esprit, H&M und Gina Tricot. Ich habe auch für jede Wetterlage das passende Streifenshirt und es muss nicht immer das klassische Dunkelblau-Weiß gestreift sein. Aber hauptsache es ist gestreift.

Stellvertretend für alle meine bequemen Sneaker habe ich heute mal die Laceless Dotted Sneaker von  New Look genommen. Einfach reinschlüpfen und wohlfühlen. Ich kombiniere sie auch gerne zur Jeans und Streifenshirt, dazu meine geliebte Sommerjacke von Primark und eine dunkelblaue Tasche. Da hat sich der Kauf in UK wirklich gelohnt.

Barry M Flawless Matte Foundation Ich habe sie vor ein paar Wochen auf gut Glück gekauft und kann seitdem quasi gar nicht mehr ohne sie. Sie hat eine mittlere Deckkraft und ich habe ein absolut tolles Gefühl auf der Haut. Wenn ich meine BB Cream nicht benutze, dann benutze ich sie. Denn obwohl ich eine leichte Couperose im Gesicht habe, brauche ich keine richtig deckende Foundation. Also war sie damals ein absoluter Glücksgriff.

Lavera Basis Sensitiv All-Round Creme Eine vegane Alternative zur Niveacreme. Ich benutze sie jeden Abend nach dem Abschminken als Nachtcreme und meine Haut fühlt sich sanfter an. Außerdem neige ich nicht mehr so viel zu Unreinheiten, wie in der Zeit, als ich noch die Dove Winterpflege Creme benutzt habe. Der Tiegel war letzte Woche leer und somit musste eine neue Creme her. Die Lavera Creme kann ich Jedem empfehlen.

Aldo Vandini AMAZING Reichhaltiges Pflegeöl Nach dem Duschen massiere ich das Öl in meine Haut ein, damit sie nicht austrocknet. Bodylotions nutze ich nur noch, wenn es schnell gehen muss. Man muss sich auch mal Zeit für sich nehmen.

Parfüm gehört jeden Morgen zu meinem Ritual. Nach dem ich mich im Bad fertig gemacht habe, muss ich ein bis zwei Pumpstöße auf meinem Hals und meinen Handgelenken verteilen. Am liebsten benutze ich zur Zeit das Parfüm von Esprit.

Essence Lipstick in der Farbe Natural Beauty. Es vergeht kein Tag an dem ich nicht Lippenstift benutze. Der Essence Lippenstift ist wirklich eine natürliche Farbe und unterstreicht das natürliche Lippenrot nur. Er ist mein liebster Alltagslippenstift. Manchmal benutze ich aber auch knallige Rot- und Pinktöne. Je nachdem wie es mir grade geht.

Das Thema Nagellack ist so eine Sache für sich. Derzeit mag ich schwarze Fußnägel und nudefarbene Fingernägel. Vielleicht ändert sich diese Farbkombination im Sommer noch einmal. Aber derzeit ist es für mich die perfekte Farbkombination.

Und was sind eure 15 Dinge, ohne die ihr nicht mehr leben könnt?

23. Mai 2014

Fashion Friday #3


Heute ist wieder Fashion Friday und angesichts des Wetters - welches gestern noch so toll war, aber in der Nacht zu einem Unwetter mutierte - bin ich obenrum schon fix und fertig gestylt aber untenrum trage ich noch die frischgewaschene Pyjamahose und bin barfuß. Eigentlich wie jeden Freitag. Vielleicht aber auch nur noch die kommenden 3 Freitage. Aber der Fashion Friday bleibt bestehen.

Neben mir liegt die aktuelle Ausgabe der Closer und ich wunder mich eigentlich immer wieder, wen man dort als FashionFiasko auserkoren hat, irgendwie sind da Prominente dabei, die ich nur unbewusst mitbekomme. Vielleicht weil ich auch nicht mehr die VOX-Sendung "Prominent" schaue. Irgendwie interessiert der Stil von deutschen Prominenten nur wenn er wirklich wirklich wirklich ... (tbc) toll ist. Letztens bei #ilikethe90s habe ich zum Beispiel Jeanette Biedermann nicht mehr wiedererkannt. Die hat sich ja wohl wirklich gemacht und sieht jetzt auch richtig gut aus. Besser als während ihrer Musikkarriere.

Diese Woche kam dann auch die 2. Folge der Sendung "Hotter than my daughter" mit Guido Maria Kretschmer (und ich habe schon gedacht, dass man die Sendung abgesetzt hätte). Ich muss auch zugeben, dass ich zu #teamguido gehöre. Ich mag ihn einfach. Er ist derzeit der sympathischste Designer im deutschen Fernsehen. Und diese Woche zeigte er in Hamburg seine Kollektion für das Versandhaus Heine. Also können wir den Guido auch bald für uns zuhause bestellen. Ich habe mich auch schon in einige Teile verliebt und hoffe, dass ich noch ein "I love Guido" Shirt bestellen kann.

Und auch in der aktuellen Closer fand ich ein paar Fashion Tipps von Guido, die hoffentlich jede Fashionista beherzigt.

Auch bei Edelight gibt es einen tollen Farbguide. Damit es keine Faux pas mehr gibt.

Und nun zum Promi-auf-dem-roten-Teppich-Watching, denn das konnte man in dieser Woche auch wieder sehr gut machen. In Cannes besonders auf der amfAR Gala war das Promi-Aufkommen sehr hoch und ich möchte euch nun meine Lieblingsroben zeigen. Irgendwie kam es mir vor als ob das Motto der diesjährigen amfAR Gala "Aussparungen" war, denn fast jedes Kleid hatte Cut Outs oder war Schulterfrei. Besonders ins Auge gestochen sind mir die Kleider von Irina Shayk, Rosie Huntington-Whiteley und Heidi Klum. Das Kleid von unserem deutschen Fräuleinwunder erinnerte mich etwas an die Kleider von Frau Becker und Frau Geiss bei Let's dance oder auch einer Eisprinzessin. Dagegen war Jessica Chastain noch sehr brav gekleidet. Auch die diesjährige Gewinnerin des ESC Conchita Wurst war auf der amfAR Gala zugegen.

Noch mehr schöne Roben und Hosenanzüge sah man auf der Premiere vom Film "Blended" mit Drew Barrymore und Adam Sandler. Und der Hosenanzug war nicht auf Adam Sandler bezogen, sondern Zendaya Coleman. Drew Barrymore zeigte ihre schöne Schwangerschaftsfigur in einem weißen bodenlangen Kleid, welches ich mir persönlich auch für meine Hochzeit im nächsten Jahr vorstellen könnte.

Die Sängerin Rita Ora hat zusammen mit dem Sportlabel Adidas eine Kollektion auf die Beine gestellt.

Ab Herbst gibt es eine Kollaboration zwischen ALTUZARRA und der amerikanischen Kette Target, die Teile gibt es schon ab 15€ und zu kaufen gibt es sie bei Net-a-porter. Auch die Kooperation von H&M und Alexander Wang wird im November in die Läden kommen.


Mein Moodboard von meinem Tumblr. Ein wenig mehr Natürlichkeit und neben ein paar Streifen auch etwas Spargel und ein knautschiges Ledersofa. Derzeit fühle ich mich nicht nach Schicki-Schicki, sondern eher nach etwas beständigen und bodenständigem.

Eine neue Kategorie möchte ich auf beim Fashion Friday einbauen. Meine Lieblingslikes auf Instagram. Ich reposte hier Bilder, die mir modetechnisch in der letzten Woche besonders gefallen haben. Vielleicht findet ihr euch hier wieder.

Ich habe mich in den karierten Blazer verliebt.









Und nun meine Musiktipps für ein chilliges Wochenende. Was habt ihr denn dieses Wochenende so vor? Schreibt es mir in Kommentare.







22. Mai 2014

Preview: Zaubermasche Herbst/Winter 2014/2015

Auch wenn heute der heißeste Tag des Jahres ist, möchte ich eine kleine Preview für den diesjährigen Herbst/Winter machen, denn ich fand die Pullover von Zaubermasche wunderschön und kann sie mir auch mit einer weißen Bluse und einer Jeans vorstellen. Über die passenden Winterschuhe habe ich mir jetzt noch keine Gedanken gemacht, denn ich bin immer noch im Birkenstock-Fieber und kann grad nur an die Kühlung meiner Füße denken.

Kollektion Zaubermasche
Zaubermasche interpretiert den alpenländlichen Look und den Trend zum neuen Heimatgefühl.
Bodenständig und lebensnah, mit viel Liebe zum Detail gestaltet Ursula Neuhäuser ihre jüngste Linie aus dem Hause Nice Connection.
Das Thema Heimatliebe und Nostalgie wird modern und unverbraucht gestaltet. Die vielseitigen Motive und außergewöhnlichen Kombinationen lassen auf ein romantisches Gesamtbild mit traditionellen Werten zurückblicken. Unbeschwerte Lebensfreude und positive Emotionen werden geweckt, die die Seele des Romantikers berührt.
Heimat ist kein Ort, sondern ein Gefühl.

Hier könnt ihr meine Favoriten sehen. Besonders toll finde ich den Kapuzenpullover. Aber das Shirt unten Rechts könnte mir gefallen. Besonders nach meiner Begegnung mit dem Reh am Montag Abend. Es ist nix passiert, wir standen uns nur Auge in Auge.

Wie findet ihr die Herbst/Winter Kollektion von Zaubermasche? Ich hoffe, dass noch weitere Produkte hinzukommen.

20. Mai 2014

Rezept: Erdbeer-Orangen-Smoothie

Ich habe dieses Rezept schon auf Instagram angekündigt und hier ist mein absoluter Lieblingssmoothie, wenn es draußen sonnig und wärmer als 25 Grad sind. Ich habe heute schon ein paar Minuten auf der Terrasse gesessen und das schöne Wetter genossen. Aber irgendwann wurde es mir unter dem Sonnenschirm zuviel und zu warm.

Eigentlich war dieser Smoothie mal eine Art Resteverwertung, aber auch ohne Zugabe von Zucker, Honig oder anderen Süßungsmitteln schmeckt er mir hervorragend. Ich habe vor ein paar Tagen eine Diskussion bei FB angestossen, als ich darauf zu sprechen kam, dass ich die Smoothies, die man fertig kaufen kann in der Regel viel zu süß sind. Viele stimmten mir zu, einige fanden den Fruchtzucker alleine viel zu fad und das man dort nachsüßen muss, weils sonst zu "sauer" ist. Ich bin dann wohl ein Fruchtsüße-Fan.


Man nehme (für 1,5 Becherportionen):

5 EL Erdbeeren (halbiert, ungezuckert)
250ml Orangensaft (wenn ihr keinen frischen Saft da habt, könnt ihr auch den von Edeka aus der Kühlung nehmen)
eine halbe Flasche Innocent Erdbeer-Bananen-Smoothie (so viel zum Thema Resteverwertung)
3 Eiswürfel

Dann püriert ihr alles im Smoothie-Maker oder Mixer und füllt es in ein Glas ab. Ich habe das Glas noch mit einem Schaschlikspieß und 5 halben Erdbeeren garniert. Und dann ab auf den Balkon oder die Terrasse.


18. Mai 2014

Immer wieder Sonntags

Gesehen: Die Dschungelhelden, beide Relegationsspiele, den DFB-Pokal (ich bin nach dem ersten Bayern-Tor nach Hause gegangen), Extreme Couponing, Geizhälse extrem, Tiere suchen ein Zuhause.
Gelesen: Sharon Bolton - Ihr Blut so rein und das Couch Magazin
Gehört: Mando Diao
Gegessen: Spaghetti Bolognese, Chinesisches Büffet, Erdbeereis
Getrunken: Käfer Waldano, Grevensteiner, Wasser und Kaffee
Gekauft: Lebensmittel, Kosmetikzeugs, Kleid und Schuhe bei H&M, Couch-Magazin, Süßigkeiten für meine Eltern und meine Neffen
Gefreut: über die Wetterbesserung
Geärgert: über ein nicht gegebenes Tor und darüber, dass jetzt alle Welt meine Hochzeit planen will.
Gewünscht: eine Tasche von Jack Wills
Gemacht: an der Möhne gewesen, Fußballabende gemacht

Spaghetti Bolo. Die unter den Parmesanflakes versteckt ist.
Ich habe eine Android-Polyvore-App gefunden. Jetzt kann ich auch von Unterwegs meine Inspirationen mit euch teilen.
Nix Photoshop. Seit knapp 31,5 Jahren meine natürliche Augenfarbe.
Also ich würde Schloss Wilhelmsruh auch sofort nehmen.
Schnieke Haare gab es dank des Babyliss Brushing 1000 auch.
Sonnenuntergang am Möhnesee.

16. Mai 2014

FashionFriday #2

Jetzt ist schon wieder eine Woche vergangen und ich muss mich entschuldigen, dass ich diese Woche nicht gebloggt habe, ich hatte irgendwie keine Muse irgendwas von mir zu zeigen. Manchmal hat man ja so Tage. Jedenfalls könnt ihr euch über meinen 2. #FashionFriday freuen. (Ich bin grad froh, dass ich es nicht aussprechen muss, denn dann wäre ich euch wahrscheinlich etwas englisch daher gekommen)


Was ist in der letzten Woche so modetechnisch in den Medien über die Bühne gegangen?

Die Filmfestspiele in Cannes haben begonnen und ich habe es nur am Rande mitbekommen, dass der neue Film über Grace Kelly mit Nicole Kidman dort vorgestellt wurde. Vielleicht weils mir auch eher um die Kleider geht.
Bisher hat mich nur ein Kleid umgehauen und es war nicht das Kleid von Nicole Kidman, sondern das ihrer Co-Darstellerin Paz Vega. So zart und so verspielt. Und dazu dieser kurze Bob. Ja, das gefiel mir wirklich. Andere Schauspielerinnen, dessen Kleider ich eigentlich auf anderen Bällen und Galas und roten Teppichen immer schön fand, wie Blake Lively, konnten mich gar nicht beeindrucken. Weiß scheint die (Un-)Farbe dieser Filmfestspiele zu sein, wie man beim Eröffnungstag bei Nicole Kidman sehen konnte. In der Jury der Filmfestspiele ist auch die bezaubernde Designerin und Regiesseurin Sofia Coppola (hier ganz links im Bild), der wir die SC Bag von Louis Vuitton zu verdanken haben.
Aber auch auf den Nebenschauplätzen der Filmfestspiele konnten wir diese Woche einige Sternchen sehen. Kendall Jenner, die Halbschwester von Kim Kardashian zeigte uns diese Woche wie man auch in Chanel-Booties und einem cremefarbenen Einteiler gut aussehen kann.

Naja, neben den Filmfestspielen in Cannes gabs noch andere Anlässe zu denen man Star-Watching machen konnte. Freida Pinto und Dakota Fanning zeigten sich in Chanel Cruise Collection-Kleidern. Ich muss für mich sagen, dass ich das Kleid von Dakota wirklich sehr schön fand. Unsere Heidi Klum zeigte sich auf einer Gala in einem Ethno-Leoparden-Kleid, naja, für meinen Teil war schon der Leoprint auf dem Rock etwas zu viel des Guten. Und Halle Berry zeigte uns wie stylisch man eine Jogginghose stylen konnte, außerdem stellte sie ihre neue Serie Extant vor.

Eines der bezaubernsten Kleider in dieser Woche trug die Schauspielerin Emma Watson auf einem Dinner im Windsor Castle. Auf Platz 2 folgte bei diesem Event Cate Blanchett in einem "wenn ich ganz schlank wäre, wäre es mein Brautkleid". Und bei Margot Robbie musste man sofort an "Ein schöner Rücken kann auch entzücken" denken.

Persönliche Trends

Auf meinem Polyvoreaccount ging es diese Woche recht maritim her und ich fand gestern heraus, dass es auch eine Android-App von Polyvore gibt. Also kann ich jetzt auch unterwegs meine Inspirationen zusammenstellen und sie euch dann zeigen.

Vielleicht sollte ich euch auch meine Mode-Klassiker zeigen, die eigentlich - auch in abgewandelter Form - in jedem Kleiderschrank zu finden sein sollten. Denn man soll nicht immer nur Trendteile kaufen, sondern auch Sachen, die man immer tragen kann. Ihr könnt meine modischen Klassiker quasi als Richtlinie sehen:
Fashion Classics




Und wo wir mal bei den Klassikern sind, könnten wir auch zum Thema "Klassische Kombination neu entdeckt" kommen, dazu möchte ich euch einige Teile von The Outnet und Mytheresa zeigen.


Wenn es nach TheOutnet gehen würde, dann kann man auch klassische Teile in einem wilden Mustermix kombinieren und muss nicht komplett preppy bleiben. Meine Lieblingskombination ist die mit dem gestreiften Rock und dem gepunkteten Pulli.


Bei Mytheresa geht es Cleaner und Casual zu. Auch Klassiker wie die perfekt sitzende Jeans und der schwarze Cardigan sieht man eleganter als total trendy. Mir persönlich gefällt die Anzugkombination von Acne.



Heimlich still und leise wurde am gestrigen Donnertag in der Main-Metropole ein Zalando-Outlet eröffnet, ich habe über das Portal Textilwirtschaft darüber erfahren. Es soll schon das zweite Outlet des Versandriesen sein.

Die liebste Beschäftigung in den letzten Tagen war das Durchforsten von ASOS nach ein paar schönen Teilen für den Sommer. Also wie in den letzten Wochen auch. Und dazu möchte ich euch diese Seite ans Herz legen. Es handelt sich um urban&me, hier hat Gutscheinsammler ein Magazin zusammen mit einigen lieben Bloggern zusammengestellt und ihr könnt hier auch nach Gutscheinen passend zu euren Shops schauen. Vielleicht sind dann die Traumschuhe und die Traumtasche etwas günstiger.

Und zu guter Letzt möchte ich euch wieder 3 Songs fürs Wochenende vorstellen, ohne die ich in der letzten Woche nicht Autofahren konnte.





11. Mai 2014

Immer wieder Sonntags

Gesehen: Extreme Couponing, Abgeschminkt - Weniger ist mehr, Wohn Schnell Schön, Cabin Fever 3
Gehört: Ed Sheeran, Mando Diao
Gelesen: Chefkoch-Zeitschrift
Gekauft: Lidschatten von Terra Naturi, Eintrittskarten für die Katzen und Hunde Messe in Dortmund, Wocheneinkauf, Kosmetik von Wet n Wild
Gegessen: gebratenen grünen Spargel, kleine Kartöffelchen, Spaghetti Bolognese
Getrunken: Wasser, Apfelschorle, Grevensteiner
Geärgert: über Intoleranz und Homophobie und Engstirnigkeit von einigen Menschen
Gefreut: über den Sieg von Conchita Wurst, meinen Besuch in Bochum
Gewünscht: irgendwann mal wieder nach Münster zu fahren
 Gemacht: beim verkaufsoffenen Sonntag in Soest gewesen, zur Katz und Hund Messe in Dortmund gefahren, in Bochum gewesen, den Weltuntergang miterlebt.

Diese süße Abessinierkatze habe ich gestern auf der Messe 'kennengelernt'.

Frühstück bei Esprit
Lieblingsfarbe: DUNKELBLAU
Grinsekatze
Schuhsuchti
Schöne Couch aus butterweichem Leder
Endlich hab ich auch was von Wet n wild
Ein kleiner Spontaneinkauf bei Edeka. Nix mit #healthy.
Etwas Viktorcontent.

9. Mai 2014

FashionFriday #1

Vor ein paar Monaten habe ich schonmal versucht diese Reihe auf den Blog-Markt zu werfen, allerdings ging es dann irgendwie in die Hose und leider verlor ich dieses Thema aus den Augen. Also jetzt gehts in eine neue Runde.


Was ist in der letzten Woche so modetechnisch in den Medien über die Bühne gegangen?

Es war der MET-Ball und genau dort konnten wir, modebegeisterten Mädchen, uns ein paar Inspirationen holen. Ich habe viele Kleider auf dem MET-Ball gesehen, aber nur ganz wenige haben mich umgehauen. Dazu zählte dann wohl auch das Todesstern-Kleid von Kirsten Dunst. Oder auch das Kleid von der Dame, der wir so die ersten Erzählungen über den MET-Ball im Fernsehen zu verdanken haben: Sarah Jessica Parker und ihrem Carrie-Moment. Besonders toll fand ich die Frisur. Das Kleid, welches die Vogue-Chefin Anna Wintour trug, konnte ich vor ein paar Monaten schon auf der Karl Lagerfeld-Ausstellung im Museum Folkwang in Essen bewundern. Sie trug nämlich Chanel.
Nun eine kleine Liste mit meinem Lieblingsoutfits des Balls, die vielleicht auf anderen Seiten nicht so gehypt werden. Kristen Wiig trug mal kein ausladendes Ballkleid sondern eine schwarze Kombination mit einer Cigartette-Pants und einem Oberteil mit Schleppe und 1000 von Pailetten. Maggie Gyllenhall holte mit ihrem Kleid im 70s-Look ein wenig die 70 Jahre zurück. Chloe Moretz (aka Hit Girl) trug ein westerntaugliches Abendkleid. Elisabeth Olsen sah aus wie eine Eisprinzessin und ihre beiden Schwestern, die Zwillinge Mary Kate und Ashley sahen aus wie die bösen Stiefschwestern. Und mein Liebling Emmy Rossum brachte alle in ihrer geblümten Robe in Wallung.
Und nun zu den Kleidern, die mir nicht - nein quasi ganz und gar nicht - gefallen haben. Lena Dunham konnte mich in ihrem Kleid gar nicht überzeugen, irgendwie ist dieser Schnitt nix für sie und dann noch die Kombination zur Angela-Merkel-Gedächtnisfrisur, damit macht sie nix für sich. Das gelbe Ungetüm von Katie Holmes erinnerte mich etwas an eine Mischung aus Vom Winde verweht und einem Dorfschützenfestkleid. Auch ihre Frisur ist etwas sehr gewöhnungsbedürftig und ich hoffe, dass die Stylistin die Haare nur hochgesteckt und nicht abgeschnitten hat. Hat Rosie Huntington eine neue Rolle in einem neuen Gladiator-Spartacus-Film ergattert? Anders kann ich mir ihre Pose und ihr Outfit nicht erklären.

Der American Horror Story Star Emma Roberts ist auf dem Cover der Juni 2014-Ausgabe der ELLE-Canada.

Am Sonntag habe ich eine tolle neue Serie auf dem Sender ZDF_neo gefunden. Sie heißt Kleider geil! und handelt von der Vintage-Sammlerin und Shop-Besitzerin Doris und ihrem Team. Ich kann sie allen nur empfehlen, die sich für Mode und die Geschichte dahinter interessieren.

Blake Lively zeigt sich im Zusammenhang mit der neuen Gucci Kampagne Chime for Change. Und man muss sagen, dass ihr der hellblaue Trenchcoat sehr gut steht. Vielleicht wird auch ein Trenchcoat in Hellblau das It-Piece der nächsten Saison.

Und zu guter Letzt: NRW ist um einen Primark reicher. Das konntet ihr hier auf meinem Blog nachlesen.

Und was passiert in der Mode in den nächsten Tagen? Gibt es irgendwelche Trends, die man nicht verpassen sollte?

Ich konnte auf der Internetseite Modaoperandi für euch schon ein paar der Trends der kommenden Saison Herbst/Winter  2014/15 (auch wenn ich erst mal den Sommer miterleben will) sehen. Vielleicht ist ja was dabei, was das Bloggerherz höher schlagen lässt.


Der Bohemian Trend bleibt uns auch noch lange erhalten, ihr müsst eure Blümchenkleider und Maxiröcke, eure Gesundheitssandalen und Espadrilles nach dem Sommer noch nicht einmotten und könnt sie auch noch im goldenen Oktober tragen, wenn das Licht wieder rötlicher wird und wir selbst wieder natürlicher werden. Und die Coldcreme wieder ausgepackt wird, weil die Hände wieder rissiger werden.


Und auch die Pastellliebhaber brauchen keine Angst haben, dass sie jetzt in der nächsten Saison nur noch in gedeckten Farben rumlaufen dürfen. Pastell wird wieder mehr mit Weiß, Grau und Schwarz kombiniert. Und darf in der Abendgarderobe auch nicht mehr fehlen. Vielleicht wird es dieses Jahr wirklich Zeit den liebsten, schwarzen Wintermantel gegen einen Grauen auszutauschen.



Ob groß und klein. Karierte Blazer, Mäntel, Trenchcoats, Hosen und Taschen sind im Herbst/Winter gar nicht mehr aus den Läden weg zu denken. Und das beste ist, dass man dank des Mustermixes auch verschiedene Karo-Stile miteinander kombinieren kann. Aber man sollte aufpassen, dass man nicht mehr als 2 Muster miteinander kombiniert, sonst sieht man schnell und leicht aus wie ein Zirkusclown.

Nachdem mein Freund mich am Freitag mit dem Lego Simpson Haus genervt hat, gibt es gute Nachrichten für die Beautybegeisterte in mir. Es wird bald eine MAC X Marge Simpson LE geben. Ich werde mich selbst auf dem Laufenden halten und schauen um welche Produkte es sich hier handelt.

Zum Thema #gntm sage ich nur: Ich habe diese Staffel nicht mitverfolgt. Daher gibt es zu diesem Thema nix beim FashionFriday.

In den letzten Tagen habe ich mich öfters dabei erwischt wie ich stundenlang bei ASOS rumhang und mich durch diverse Kleider und Röcke geklickt habe. Aber natürlich habe ich das nicht gefunden, was ich gesucht habe, ich weiß, das ist nervig, aber manchmal gibt es noch nicht das, was man gerne hätte oder es muss noch erst designt werden. Für den letzten Fall habe ich für euch.


http://www.mode-studieren.de/gewinnspiel/


Also ran an die Stifte und schickt eure Entwürfe ab.

Und für alle anderen, die zeichnerisch nicht so begabt sind, für die habe ich hier die Herbst/Winter-Kollektionen unserer liebsten Onlineshops.

Und einige Songs, die die nächste Woche etwas lebenswerter machen können:



Bis nächste Woche zum nächsten FashionFriday. Und wenn ihr mir bei Twitter oder Instagram folgt, könnt ihr meine Picks zum #fashionfriday auch mit dem passenden Hashtag sehen oder vielleicht auch eure Picks markieren.